• 1

Bauherr:

Bezirk Oberbayern
Prinzregentenstraße 14
80538 München

Architekt:

Hirner und Riehl Architekten BDA
Herzog- Heinrich- Str. 20
80336 München

Bauleitung:

kauba architektur
Clemensstraße 51
80803 München

Fotos:
Sorin Morar - www.sorinmorar.de

Generalsanierung Gebäude 2 und 3,                                         Teilsanierung Kopfbau Gebäude 4

Daten

BRI: 8829 m³
BGF: 2818 m²
Ort: Landsberg am Lech
Bauzeit: April 2015 – Okt 2017

Das Gebäudeensemble auf dem Gelände des Agrarbildungszentrums in Landsberg am Lech steht unter Denkmalschutz. Die im ehemaligen Wirtschaftsgebäude und im Zehentstadel (Gebäude 2, 3 und 4/Kopfbau) des Jesuitenklosters untergebrachten Unterrichtsräume, Büros und Übernachtungszimmer wurden in den vergangen Jahrzehnten mehrfach um- und ausgebaut. Allerdings können die Räumlichkeiten den Anforderungen an einen zeitgemäßen und modernen Seminar- und Beherbergungsbetrieb nicht mehr gerecht werden. Der Bauherr entschied sich daher die zahlreichen Um- und Einbauten aus den 60er bis 90er Jahren zurück zu bauen. Dabei wurde der Dachstuhl aus dem 16.Jh. komplett freigelegt und saniert. Die sichtbaren Sparren, Balken, Kopfbänder, etc. sind teil des Raumkonzeptes und tragen wesentlich zur Gestaltung bei. Momentan entstehen hier 29 Übernachtungszimmer, einschl. der notwendigen Aufenthalts- und Veranstaltungsräume, sowie Büroflächen für die Verwaltung.